Der typische Supermarkt ist voller Lebensmittel, die Palmöl enthalten – jedes 2. Produkt enthält im Schnitt Palmöl

Margarine besteht zu 21% aus Palmöl (im Schnitt), in fast allen Keksen ist Palmöl enthalten, in Kosmetika (oft unsichtbar unter Begriffen wie Cetearyl, Cetyl…) und Reinigungsmitteln, in Nutztierfutter, in Kerzen, Agrotreibstoff. Zum Nachteil von Regenwald und der lokalen Bevölkerung in den Anbaugebieten: Umweltverschmutzung, enormer Wasserverbrauch, Verdrängen kleinbäuerlicher Landwirtschaft, Monokulturen, Korruption. 2014 wurden mehr als 342 Mio Tonnen Palmöl produziert.
>> https://www.global2000.at/sites/global/files/Palmoel_Report.pdf
(von Elfriede Hoi)

About the author